Beschilderung der beiden St. Martinuspilgerwege (stadtintern und Neckarsulm – Erlenbach)

Insgesamt ca. 350 Teilnehmer und Teilnehmerinnen (Georgspfadfinder Stamm St. Dionys Neckarsulm, Kath. Fachschulen St. Martin, Johannes-Häußler-Schule, versch. Kitas, Kolping-Blasorchester, KjG und Ministranten Dahenfeld usw.) haben Holztafeln mit Martinsdarstellungen gestaltet

An der Ausschilderung direkt waren ca. 70 Jugendliche beteiligt: Georgspfadfinder Stamm St. Dionys Neckarsulm, Kath. Fachschulen St. Martin und verschiedene Jugendliche aus der Gesamtkirchengemeinde.

Ausschilderung mit 20 großen Bildtafeln aus Metall, die Szenen und Gedanken aus dem Leben St. Martins erzählen.

Parallel: Georgs-Pfadfinder Stamm St. Dionys Neckarsulm, Kath. Fachschulen St. Martin, Johannes-Häußler-Schule, versch. Kitas, Kolping-Blasorchester, KJG und Ministranten Dahenfeld usw. haben Holztafeln mit Martinsdarstellungen bemalt.

Folgende Holztafeln mit eigenen Martinsdarstellungen wurden schon fertig und präsentiert: Martinsdarstellungen der 5. Klassen der Johannes-Häußler-Schule, Kita Am Stadtpark, Kita Klostergraben, Pfarrer-Abele-Kindergarten in Dahenfeld, KJG und Ministranten Dahenfeld, Kolping-Klangkiste, Georgs-Pfadfinder Stamm St. Dionys Neckarsulm, Kath. Fachschulen St. Martin

Sämtliche Materialien aus Holz und die Holztafeln hat die Schreinerei Wolfgang Ihle gespendet. Alle anderen Materialien haben neben verschiedenen Neckarsulmer Geschäften die Kirchengemeinde St. Dionysius und die Katholischen Fachschulen St. Martin gespendet.

Eine hochrangige Delegation aus Worms, wo der heilige Martin eine Zeit lang lebte, hat den Neckarsulmer St. Martinuspilgerweg besichtigt und wird auch in Worms nach Neckarsulmer Vorbild einen St. Martinuspilgerweg gestalten.

Insgesamt sind seit der Eröffnung des großen St.-Martinspilgerweges im Mai 2018 schon über 90 Pilgergruppen den großen oder kleinen St. Martinsweg gegangen.

Schirmherren: Oberbürgermeister Steffen Hertwig, Dekan Siegbert Denk

Projektverantwortliche: Diakon Klaus Börger, Schulleiter Dr. Thomas Ochs

Stationen des stadtinternen Neckarsulmer St. Martinus-Pilgerrundweges:

1. Station: Katholische Fachschulen St. Martin (Friedrichstraße 25)
2. Station: Klosterkirche (Klostergasse 2)
3. Station: Pfarrkirche St. Dionysius (Pfarrgasse 6)
4. Station: Seniorenwohnheim St. Vinzenz (Spitalstraße 10)
5. Station: Alte Stadtmauer (oberhalb des Nestor-Hotels)
6. Station: Ev. Kirche (Binswanger Straße 27).

Stationen des großen Pilgerweges Neckarsulm-Erlenbach:

1. Station: Katholische Fachschulen St. Martin (Friedrichstraße 25)
2. Station: Klosterkirche (Klostergasse 2)
3. Station: Pfarrkirche St. Dionysius (Pfarrgasse 6)
4. Station: Seniorenwohnheim St. Vinzenz (Spitalstraße 10)
5. Station: St. Martinus Kirche in Erlenbach (Weinstraße 14)

Dr. Thomas Ochs