Wie so vieles war auch das diesjährige Fronleichnamsfest anders: keine Prozessionen, keine Gemeindefeste, keine geschmückten Straßen ...

Auf die Blumenteppiche wollten wir nicht ganz verzichten. So wurde zur Abendmesse in St. Remigius Dahenfeld ein Teppich vor dem Altar gelegt. Außerdem gab es zwei Teppiche in St. Dionysius für den Livestream-Gottesdienst. Für alle, die es nicht geschafft haben, die Teppiche anzuschauen, sind sie nachfolgend zu sehen:

Blumenteppich vor dem Altar in St. Remigius:

Blumenteppich vor dem Altar in St. Dionysius:

Motto der Erstkommunion 2020 "Jesus, erzähl uns von Gott"

Blumenteppich bei der Pietà in St. Dionysius:

Motto der Firmung 2020: "Leinen los! Fahr hinaus, wo es tief ist! Auf dein Wort hin!" (Lk 5, 4-5)

Ab dem 05. Juli 2020 finden auch sonntags wieder öffentliche Gottesdienste in St. Dionysius statt. Hier oder auf unserem YouTube-Kanal können Sie die Livegottesdienste noch einmal anschauen.

In diesem Jahr ist alles anders! Die Corona-Pandemie hat uns alle gezwungen, abzuschalten, runterzufahren, Pause zu machen, ABSTAND ZU HALTEN.

Kurz vor dem Lockdown im März noch ein kurzes Treffen mit der Info, dass die Erstkommunion im April dieses Jahres nicht stattfinden wird, aber mit der großen Hoffnung, AUF JEDEN FALL NOCH IN DIESEM JAHR!

Die sonst immer so intensiv gemeinsam gelebte und erlebte Osterzeit mit Brot backen, Lichterlabyrinth, Palmsonntag, Karwoche, und vor allem Osternacht – alles ausgefallen.

Nach den allmählichen Lockerungen im Frühsommer überlegten sich dann auch einige Gruppenmütter der Erstkommuniongruppe St. Dionys, ob es nicht doch möglich wäre, sich einmal wieder zu treffen, um den Erstkommunionkindern Jesus und seine Botschaft noch ein Stückchen näher zu bringen. Sie überlegten sich ein Konzept, und so trafen sich die Kinder mit ihren Eltern an einem Freitag vor den Sommerferien zu ihrer „alten“ Gruppenstundenzeit auf einer Wiese im Stadtpark – jede Familie auf einer Picknickdecke mit viel Abstand. An diesem Nachmittag wurde das Erstkommunionthema „Jesus, erzähl uns von Gott“ wieder aufgegriffen und viel über die Gleichnisse geredet, die Jesus den Menschen damals erzählte. Aber nicht nur geredet – auch Rollenspiele mit Abstand, Bildbetrachtungen, Säen von Samenkörnern und vieles mehr konnte hier auf der Wiese unter „Corona-Bedingungen“ stattfinden. Sieben Gleichnisse – ein jedes hinterlegt mit einer Farbe des Regenbogens, um so auch an den Bund zwischen Gott und den Menschen zu erinnern und in kleiner Anlehnung daran, dass viele Kinder in der Lockdown-Zeit einen Regenbogen ans Fenster gemalt hatten als Zeichen der Hoffnung.

Nun stehen die Termine für die Erstkommunion fest – nicht, wie wir es aus den letzten Jahren kennen ein großer Gottesdienst mit allen Kindern und ihren Familien, sondern mehrere kleine. Die acht Gruppenkinder werden „ihren“ Gottesdienst ebenfalls gemeinsam feiern und freuen sich nun erst recht auf ihren großen Tag, wenn er auch etwas anders stattfinden wird als ursprünglich geplant.

Gruppenstunde i...
Gruppenstunde im Stadtpark
Gruppenstunde i...
Gruppenstunde im Stadtpark
Gruppenstunde i...
Gruppenstunde im Stadtpark
Gruppenstunde i...
Gruppenstunde im Stadtpark
Gruppenstunde i...
Gruppenstunde im Stadtpark
Gruppenstunde i...
Gruppenstunde im Stadtpark