Unter dem Motto „Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ wären auch 2021 wieder viele Kinder als Sternsinger durch die Straßen gezogen. Jedoch mussten die Sternsinger der Gesamtkirchengemeinde Neckarsulm eine schwere Entscheidung treffen: In den ersten Tagen des Neuen Jahres 2021 werden keine Sternsinger von Haus zu Haus ziehen. Corona und die aktuellen Beschränkungen, die Sorge um die Gesundheit aller Beteiligten und Besuchten lassen dies in diesem Jahr nicht zu.

Trotzdem bitten die Sternsinger ganz besonders in diesen Zeiten um eine großzügige Unterstützung, damit Kindern Halt gegeben wird – in der Ukraine und weltweit. Die Spenden können in den Gottesdiensten am 6. Januar oder ab dem 11. Januar 2021 in den Pfarrbüros zu den regulären Öffnungszeiten abgegeben werden.

Eine weitere Möglichkeit zur Unterstützung ist der Kauf einer Neujahrsbrezel bei der Bäckerei Härdtner. Vom 2. bis zum 9. Januar 2021 kann man diese leckeren Brezeln in allen Neckarsulmer Filialen erwerben. Die Einnahmen kommen komplett der Sternsingeraktion zugute. Vielen herzlichen Dank an die Bäckerei Härdtner für die großzügige Unterstützung!

Auf den Segen des neugeborenen Gotteskindes, den die „Weisen aus dem Morgenland“ zu den Menschen bringen, muss auch in diesem Jahr nicht verzichtet werden. Er kommt nur in einer anderen Art und Weise. Eine Delegation der Neckarsulmer Sternsinger hat in Originalkostümen coronakonform einen Film mit den Sprüchen und Segensgebeten in St. Dionysius gedreht, der auf der Homepage zu sehen ist.

Am 6. Januar 2021 wird jeweils eine Sternsinger-Vertretung in den Gottesdiensten dabei sein und im aktuell möglichen Rahmen auftreten. Außerdem bringt jede Gemeinde– in einer anderen Form als sonst– den Segen auch nach Hause:

St. Dionysius

Die Verantwortlichen der Sternsingeraktion verteilen nach Weihnachten den Segen für die Haustür sowie Spendentütchen und Informationen an alle Haushalte, die in den letzten Jahren besucht wurden. Außerdem liegen sowohl in St. Dionysius als auch am Kolpingfenster die Spendentütchen und gesegnete Kreide aus. Spenden werden z.B. per Überweisung erbeten, genutzt werden kann dafür der Link spenden.sternsinger.de/tqixicyr oder das Konto IBAN DE04 6205 0000 0009 5018 85 mit dem Stichwort „Sternsingeraktion 2021“. Die Spendentütchen können auch in den Briefkasten des Pfarrbüros St. Dionysius gegeben werden.


St. Johannes

Die „Sternsinger“ haben Briefe vorbereitet, die an alle Menschen, die bisher von den Sternsingern besucht wurden, verteilt werden. Die Briefe enthalten den bekannten Segen „20*C+M+B+21“ zum Aufkleben an die Haustür und einen „Gruß von den Sternsingern“. Damit verbunden sind auch Informationen zur Aktion 2021 und es werden Möglichkeiten genannt, wie Spenden für die Sternsinger auch ankommen, z.B. ab dem 10.01.2021 über das Pfarrbüro St. Johannes oder über den Link: spenden.sternsinger.de/wbrtefbo

 


Pax Christi

Am Mittwoch, den 6. Januar 2021, werden die Türaufkleber und Segensbändchen beim Gottesdienst gesegnet und dürfen dann gerne mitgenommen werden. Wer nicht am Gottesdienst teilnimmt, aber trotzdem einen Türaufkleber bzw. ein Segensbändchen möchte, darf sich telefonisch unter 07132 / 343233 an Frau Koppa oder an das Pfarrbüro wenden.


St. Remigius

Auch im Jahr 2021 findet am 6. Januar wieder die Sternsingeraktion statt, allerdings etwas anders als in den letzten Jahren. Wie bisher liegen beim „reis’ebeck“ sowie in der Kirche Listen zum Anmelden bereit. Zudem ist eine Anmeldung bis zum 03.01.2021 auch per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Am 6. Januar 2021 werden zwei Gruppen durch Dahenfeld ziehen und bei den angemeldeten Haushalten gesegnete Türaufkleber und einen Gruß der Sternsinger einwerfen.

 Weitere Informationen über die Sternsingeraktion und die kostenlose DVD von Willi Weitzel gibt es unter www.sternsinger.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!