Alle Gottesdienste wurden von der Diözese bis 19. April abgesagt (siehe Website der Diözese).

Dies bedeutet, dass auch in unserer Gesamtkirchengemeinde bis mindestens 19. April keine Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen stattfinden. Die Maßnahmen haben auch noch auf folgende Bereiche Auswirkungen:

  • Die Erstkommunionfeiern und die Firmung müssen verschoben werden. Genauere Informationen finden Sie unter der jeweiligen Rubrik bei den Sakramenten
  • Die Gemeindehäuser sind bis auf Weiteres geschlossen.
  • Die Treffen diverser Gruppen müssen ebenfalls bis auf Weiteres ausfallen. Die Proben der Chöre und Ensembles sowie die Gottesdienstbegleitungen werden bis mindestens Ende Mai ausgesetzt.

Hier finden Sie ein ausführliches Infoschreiben des Pastoralteams.

Sofern sich die Lage nicht bessert, können diese Maßnahmen auch noch über den 19. April 2020 hinaus verlängert werden und weitere Termine können kurzfristig abgesagt werden. Bitte informieren Sie sich daher tagesaktuell, ob eine später anstehende Veranstaltung überhaupt stattfinden kann. Wir sind bemüht, alle uns vorliegenden Informationen zeitnah hier zu veröffentlichen.

Wir wünschen Ihnen in der nächsten Zeit vor allen Dingen Gesundheit!

Allgemeine Informationen der Diözese Rottenburg-Stuttgart zum Corona-Virus finden Sie hier


Kirchliches Leben in Zeiten der Corona-Krise

Alle Pfarrbüros unserer Gesamtkirchengemeinde sind weiterhin als pastorale Anlaufstellen zu den gewohnten Zeiten per Telefon oder E-Mail erreichbar. Die pastoralen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sind weiterhin in seelsorgerlichen Fragen ansprechbar und können direkt per E-Mail oder über die Pfarrbüros erreicht werden. Die Kirchen bleiben zu den üblichen Zeiten geöffnet als Orte des Gebets.

Wir verweisen auf die medialen Gottesdienstübertragungen, die ausgeweitet werden:

Außerdem werden diverse Vorlagen für Hausgebete / Hausgottesdienste angeboten, die teilweise auch in den Kirchen ausgelegt werden:


"Neckarsulm hilft"

Wir möchten Sie besonders auf die Freiwilligenbörse der Stadt Neckarsulm hinweisen: Neckarsulm hilft

Die Stadt Neckarsulm bietet in den Zeiten von Corona eine Freiwilligenbörse an. Sie vermittelt Freiwillige, die für Ältere und Menschen aus der Risikogruppe einkaufen und andere Besorgungen erledigen. Ziel der Aktion ist es, den von Vorsichtsmaßnahmen betroffenen Menschen das Gefühl zu geben, nicht allein zu sein. Neckarsulm steht die Krise gemeinsam durch. So war es schon früher und so wird es auch in dieser Ausnahmesituation sein.

Weitere Infos