Das Urteil – Jesus und Pilatus

Das Stück beschreibt einen der unerhörtesten Prozesse der Menschheit:
Die religiöse Elite des antiken Jerusalems fühlt sich durch den Wanderprediger Jesus bedroht. Sie lässt ihn verhaften und schleppt ihn mit fadenscheinigen Anschuldigungen vor das römische Gericht. Der Statthalter Pontius Pilatus lässt sich unter dem Druck der aufgehetzten Volksmenge dazu hinreißen, Jesus zum Tod durch Kreuzigung zu verurteilen. Ein fatales Urteil. Erst später stellt sich heraus: Es ist das einzige Todesurteil, das vielen Menschen Hoffnung und Leben bringt.

Überraschend in der „Hauptrolle": Die Engel, die aktiv mitfiebern und mitleiden und uns das Geschehen auf ihre Art nahebringen.

Der Eintritt ist frei.
Über eine Spende würden wir uns aber sehr freuen.


Mitwirkende:
Orgelpfeifen, * Be-Geist-erte * und Musicalteam der Kath. Kirchengemeinde St. Johannes